oldtimer-klassiker.de
Impressum / Kontakt
Bädermax zum Shop
Werkstätten und Bilder für Panhard & Levassor finden Sie auf Oldtimer.net

Panhard & Levassor Oldtimer - viel "Ola la la", frühes "Au revoir"

Panhard
Die Bilder, Marken und Logos sind Eigentum der jeweilig genannten Hersteller.

Die Marke Panhard & Levassor gehört zu den ältesten Automobilmarken überhaupt. Aus einem Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen entwickelte sich das Unternehmen zu einem Hersteller von Automobilen. Ab 1886 hieß das Unternehmen Panhard et Levassor. 1890 wurde das erste Auto mit in Lizenz gefertigtem Daimler-Motor hergestellt. Ab 1891 baute Panhard & Levassor das erste komplett eigene Automobil. Aus diesem Jahr stammt auch das älteste heute noch fahrbereite Auto, ein Panhard & Levassor Typ P2D.

Die Marke Panhard et Levassor hatte schnell den Ruf, eine innovative Autoschmiede zu sein. Die späteren Modelle sorgten mit schöner regelmäßigkeit für viel Aufsehen. Besonders ihr extravagantes, elegantes Design machte die Auto mit dem "PL" auf dem Kühlergrill unverwechselbar. Bemerkenswert ist, dass Panhard & Levassor lange Zeit auf Schiebermotoren setzte. Diese Motorentechnik wurde bei anderen Herstellern deutlich früher wieder verworfen wurde. Eine heute noch bekannter Begriff, der auf eine Erfindung der französichen Marke zurückgeht, ist der Panhardstab. Die ältesten Oldtimer der Marke Panhard & Levassor wie der Type A von 1891 sehen wie motorisierte Kutschen aus. Später wurden überwiegend Sportwagen und Luxusautos, aber auch Lkw und Busse gebaut.

Ein Highlight der Historie von Panhard & Levassor ist der Typ Dynamic, der mit Zweikreisbremse, selbsttragender Karosserie und verglaster A-Säule sehr fortschrittlich war.

Nach 1945 hieß die Marke nur noch Panhard und verkaufte den modernen Dyna X in acht Jahren (1946 bis 1954) immerhin gut 55.000 mal. 1948 wurde sorgte Panhard mit dem Prototypen Panhard Dynavia für viel Aufsehen. Der Wagen war extrem windschlüpfrig (cw-Wert: 0,26), aber seiner Zeit zu weit voraus und wurde nicht in Serie gebaut. Weitere Serienmodelle waren der Panhard Junior (1951 bis 1956), Panhard Dyna Z (1953-1959), der Panhard PL 17 (1959 bis 1964), der Panhard CD (1962 bis 1965) und der Panhard 24, der von 1963 bis 1967 gebaut wurde. Während das Design immer sehr avantgardistisch und unverwechselbar war, waren die Zweizylinder-Boxermotoren zum Schluss nicht mehr Stand der Technik. Nachdem Citroen 1965 die Regie bei Panhard übernommen hatte, ließ man 1967 die Produktion auslaufen.

Bilder von Panhard & Levassor Oldtimern und eine große Auswahl an Fahrzeughändlern, Teilehändlern und Markenclubs finden Sie auf Oldtimer.net

Panhard & Levassor – Dyna – Dynavia – Panhard

Die Bilder, Marken und Logos sind Eigentum der jeweilig genannten Hersteller.




Oldtimer.net

autofriedhof.ch